Zweijährige Berufsfachschulen

Es gibt zwei verschiedene Berufsfelder.

Während die allgemeinen Fächer bei den beiden Berufsfeldern identisch sind, unterscheiden sie sich in den Inhalten der beruflichen Fachkunde und der beruflichen Fachpraxis. Die Zweijährige Berfusfachschule mit dem Berufsfeld Kfz-Mechatronik wird allerdings nur angeboten, wenn sich genug Schüler angemeldet haben. Ansonsten gilt die Anmeldung für die Berufsfachule mit dem Berufsfeld Elektrotechnik.

Berichte aus dem Schulalltag

2BF Elektrotechnik 2BF Kfz - Mechatronik

Zweijährige Berufsfachschule für Elektrotechnik (2BFE)

In dieser Schulart erhalten Hauptschüler nach erfolgreicher Abschlussprüfung der zweijährigen Berufsfachschule eine doppelte Qualifikation.
Zum einen werden Grundkenntnisse der Elektronik/Elektrotechnik und Fertigkeiten vermittelt, die bei einer nachfolgenden Ausbildung in einem entsprechenden Beruf mit einem Jahr auf die Lehrzeit angerechnet werden können, so dass die Ausbildung statt   3 ½ nur noch 2 ½ Jahre dauern kann.

Zum anderen bekommen die Schüler durch die besuchten Allgemeinfächer zusätzlich den mittleren Bildungsabschluss in Form der Fachschulreife.
Mit dieser Qualifikation kann im Anschluss an die Berufsfachschule zum Beispiel das Technische Gymnasium besucht werden, das nach 3 Jahren mit der Hochschulreife abschließt.

Dem Berufsfachschüler bietet sich eine weitere Möglichkeit, nämlich den Übergang auf das  Berufskolleg für informations- und kommunikationstechnische Assistenten/innen. Dort wird in einer zweijährigen schulischen Ausbildung der Beruf des staatlich geprüften informations- und kommunikationstechnischen Assistenten/innen erworben. Im Berufskolleg besteht auch die Möglichkeit zum Abschluss der Fachhochschulreife, gültig für Baden-Württemberg.

Anmeldung

Ist die Anzahl der angemeldeten Schüler größer als die Zahl der zur Verfügung stehenden Plätze, erfolgt die Auswahl nach einem vorgeschriebenen Ausleseverfahren:  Es wird aufgrund des Halbjahreszeugnis eine vorläufige Zusage ausgesprochen und eine Nachrückliste eingerichtet. Eine endgültige Zusage erfolgt erst nach Vorliegen des entsprechenden Abschlusszeugnisses

Anmeldefrist: spätester Termin 8. März 2021 vor Ausbildungsbeginn
Ausbildungsbeginn: jeweils im September nach den Sommerferien

Zweijährige Berufsfachschule für Kraftfahrzeugmechatronik (2BFR)

Doppelte Qualifikation für Hauptschüler

In dieser Schulart erhalten Hauptschüler nach erfolgreicher Abschlussprüfung eine doppelte Qualifikation. Zum einen werden kraftfahrzeugspezifische  Grundkenntnisse und Fertigkeiten vermittelt, die bei einer nachfolgenden Ausbildung im Beruf des Kraftfahrzeugmechatronikers mit einem Jahr auf die Ausbildung angerechnet werden können, so dass die Ausbildung statt 3,5 nur noch 2,5 Jahre dauert. Zum anderen erwerben die Schüler durch die besuchten allgemeinen Fächer zusätzlich den mittleren Bildungsabschluss (Fachschulreife).

Mit dieser Qualifikation kann im Anschluss an die Berufsfachschule zum Beispiel das Technische Gymnasium besucht werden, das nach 3 Jahren mit der Hochschulreife abschließt.

Anmeldung

Ist die Anzahl der angemeldeten Schüler größer als die Zahl der zur Verfügung stehenden Plätze, erfolgt die Auswahl nach einem vorgeschriebenen Ausleseverfahren:  Es wird aufgrund des Halbjahreszeugnis eine vorläufige Zusage ausgesprochen und eine Nachrückliste eingerichtet. Eine endgültige Zusage erfolgt erst nach Vorliegen des entsprechenden Abschlusszeugnisses

Anmeldefrist: spätester Termin 8. März 2021 vor Ausbildungsbeginn
Ausbildungsbeginn: jeweils im September nach den Sommerferien

Leiter der Fachschule: Herr S. Kiem  (Tel.: 07121/485124)